logo pg thulbatal

Da die Feier der Erstkommunion in diesem Jahr nicht wie geplant gefeiert werden kann, hat der Musikverein Thulba / Reith  überlegt von Zuhause aus an diesem Tag für die Kommunionkinder zu spielen.

Auf Grund der aktuelllen Lage müssen die Seniorennachmittage in Oberthulba bis auf weiteres ausfallen. Das ist sehr schade, doch im Moment leider nicht zu ändern.

Liebe Grüße und alles Gute in diesen schwierigen Zeiten. ... und bis wir uns wiedersehen, halte Gott Euch fest in seiner Hand.

Das Seniorenteam von Oberthulba

Unter dem Motto "Willi daheim für die Sternsinger" haben der Fernseh-Moderator Willi Weitzel und das Kindermissionswerk "Die Sternsinger" am 20. April eine Youtube-Serie für Kinder gestartet.

Die Ereignisse der letzten Wochen und Monate haben uns alle sehr betroffen gemacht und wir werden uns auch noch einige Monate damit auseinander setzen müssen. Da die Infektionsmöglichkeiten auf dem Weg zum heiligen Berg der Franken und auf dem Kreuzberg selber nicht zu verhindern sind, haben wir uns dazu entschlossen, die geplante Kreuzbergwallfahrt am zweiten Wochenende im Mai abzusagen.

Momentan ist vieles anders als gewohnt. Das macht unsicher, wirft Fragen auf, weckt den Wunsch nach einem Gespräch... Wir sind für Sie da. Rufen Sie uns an!

Wir Seelsorger möchten Sie in diesen Wochen begleiten und in Ihren Nöten unterstützen, Trost und Zuversicht schenken, einfach für Sie da sein.

Pfr. Dr. Blaise Okpanachi  Tel. 09736 / 7339              Gemeindereferentin Petra Strauß  Tel. 0151 56152004

Das Corona-Virus hat uns voll im Griff: In Deutschland und weltweit. Leider sind in vielen Ländern die Gesundheitsbedingungen weitaus schwieriger als bei uns und die Herausforderungen noch größer. Deshalb: Lasst uns nicht die Menschen vergessen, die in noch schwierigeren Situationen leben, zum Beispiel in Syrien und im Libanon. Wir brauchen Ihre Solidarität und Ihre Hilfe.

 

Auch die Thulbataler Musikanten wollen die Kar- und Ostertage nicht sang- und klanglos ins Land ziehen lassen. Deshalb haben sie sich etwas Besonderes überlegt: Sie werden jeweils von zuhause aus die Tage musikalisch begleiten und laden zum Mitsingen und Zuhören ein:

Vielleicht etwas ungewohnt - aber warum die Kartage und Ostern nicht mal ganz einfach zuhause in der Familie feiern? Im folgenden finden Sie Vorschläge dazu

In manchen Familien und Wohngemeinschaften liegen derzeit die Nerven blank.  Aus Wuhan wurde berichtet, dass die Menschen nach der langen Zeit der Quarantäne an den Standesämtern Schlange standen, um den Scheidungsantrag zu stellen. Das hat uns veranlasst, uns präventiv Gedanken zu machen, was nötig ist, um ein gutes Miteinander auch in der Zeit der Ausgangsbeschränkungen zu gewährleisten.

Die kommenden Kar- und Ostertage können in diesem Jahr nicht wie gewohnt gefeiert werden. Das muss aber nicht bedeuten, dass sie ganz sang- und klanglos an uns vorübergehen. Deshalb ist in unserer Pfarreiengemeinschaft folgendes vorgesehen:

Liebe Familien und Freunde, hier der digitale Gottesdienst für Familien mit Kindern und

Aufgrund der aktuellen Coronakrise müssen auch wir in Oberthulba etwas improvisieren.

­